Heinz von Foerster (1911-2002): Eine Beobachtung